Ismertető
Tartalom
Vélemények
A szerzőről

Beluszky Pál

Historische Geographie der Großen Ungarischen Tiefebene

Megjelenés0000-00-00
Méret: B/5
Terjedelem280
Kötéskeménytáblás
ISBN3939337110
Jelenleg rendelhető.

Ár: 6 480 Ft

Internetes ár: 5 184 Ft

Megrendelés

 
Nyomtatott formában
5 184 Ft

db

Die Große Ungarische Tiefebene, in der Mitte des Karpatenbeckens gelegen, umfasst eine Fläche von 100 000 km2. Die Fachliteratur, aber auch die Öffentlichkeit ist von einem einseitigen, wenn nicht gar falschen Bild geprägt, was die Siedlungen und die Gesellschaft der Tiefebene betrifft. Ziemlich einstimmig ist man der Meinung, dass die Tiefebene eine rückständige Landschaft ist, die sogar einen östlichen, "asiatischen" Charakter aufweist. Der erfahrene Reisende und Forscher, der Engländer Robert Townson, stand dieser Situation ebenfalls verständnislos gegenüber. Er kam Ende des 18. Jahrhunderts nach Debrecen, einer Großstadt der Tiefebene. Wie konnten 30 000 Menschen eine solche Gegend als ihren Wohnort wählen, wo weder Quelle noch Fluss, noch Brennstoff und Baustoff sind? Der Professor für Geographie Den Hollander aus Amsterdam schrieb 1947: "der Reisende, der sich schon an die waldbedeckte, feuchte, bergige und hügelige Landschaft Mitteleuropas gewöhnt hat, [wird] am linken Ufer der Donau von einer grundsätzlich anderen Gegend empfangen, so dass er seine Überraschung nicht verbergen kann. Nur ein längerer Aufenthalt kann ihn davon überzeugen, dass er sich in einer Gegend befindet, wo Natur und Geschichte Siedlungs- und Wirtschaftsformen zustande gebracht haben, die einzigartig sind".
Dieses Buch sucht nach dem Grund, der Wurzel des einzigartigen tiefländischen Charakters.


 

   Beluszky Pál  az Ünnepi Könyvhéten dedikálja könyveit

 


 

Inhalt
Einführung:
Eigenheiten des Siedlungssystems der Grossen Ungarischen Tiefebene 7
Die Hauptmerkmale der Andersartigkeit der Tiefebene 15
Der Raum des "tiefländischen Weges" - die Grenzen der Tiefebene 23
Erklärungsversuche der tiefländischen Eigenheiten 29
Der erste "Verdächtigte": die (Natur)Landschaft 29
Der tiefländische Weg - ein nomadisches Erbe 50
Die Tiefebene - eine verspätete ("rückständige") Landschaft 53
Die Tiefebene - die Peripherie 56
Die Tiefebene - ein Grenzland 58
Die Tiefebene - eine Region mit einer besonderen gesellschaftlichen Entwicklung 60
Die Entstehung der Marktflecken der Tiefebene
und ihre Lage zur Zeit der Türkenherrschaft 75
Die Anfänge der ungarischen Stadtentwicklung 75
Die Marktflecken der Tiefebene im 15., 16. und 17. Jahrhundert 79
Die Rechtsstellung der tiefländischen Marktflecken 79
Die Wirtschaft der Marktflecken der Tiefebene 86
Größe und Nutzung der Flur 92
Die städtischen Funktionen der Marktflecken 101
Die Gesellschaft der Marktflecken 106
Die Marktflecken und die Reformation 110
Die Marktflecken und die freibäuerliche Entwicklung 115
Die Mehrgliedrigkeit der Siedlungen ? Marktflecken mit Stallgärten 117
Der Marktfleckenbestand zur Zeit der Türkenherrschaft 137
Die Bilanz der Türkenzeit in der Tiefebene 151
Jahrhunderte mit Janusgesicht ? Die Tiefebene und die Marktflecken
nach der Vertreibung der Türken bis zum Anfang der bürgerlichen Epoche (1848) 155
Die Bedingungen der Siedlungsentwicklung in Ungarn
nach der Vertreibung der Türken 155
Die Entwicklung der Marktflecken der Tiefebene im 18. Jahrhundert 165
Der Marktfleckenbestand im 18. Jahrhundert 165
Die Refeudalisierung und die Marktflecken 175
Der Fortbestand des "Siedlungssystems mit Marktfleckencharakter" 180
Der Wandel in der Flurnutzung 181
Die Entstehung und Verbreitung des Wirtschafts- und Siedlungssystems
der Einzelhöfe in der Tiefebene 183
Die Merkmale des tiefländischen Siedlungsbestandes
im letzten Jahrhundert des Feudalismus 203
Die Nachfolgegeschichte des "tiefländischen Weges" -
die Marktflecken und ihre Einzelhöfe in der bürgerlichen Epoche
(1848-1945) 213
Voraussetzungen der Siedlungsentwicklung in Ungarn
in der bürgerlichen Epoche 214
Die Marktflecken in der bürgerlichen Epoche 218
Das Schicksal der Einzelhofwelt in der bürgerlichen Epoche 230
Die Tiefebene in der Modernisierung des Landes
am Anfang des 20. Jahrhunderts 237
Die veränderte Stellung der Tiefebene in der Zwischenkriegszeit 245
Epilog 251
Anmerkungen 259

Nincs még vélemény!



Jelentkezzen be az oldalra, és írja meg véleményét!


Beluszky Pál

Dr. Beluszky Pál az MTA doktora, az MTA Regionális Kutatások Központja Budapesti Osztályának tudományos tanácsadója. Akadémiai Kritika Díjas, Széchenyi- és Deák Ferenc kutatói díjas. Közreműködött a Magyarország Nemzeti Atlasza szerkesztésében, tagja az MTA Földrajzi Tudományos Bizottságának, a Földrajzi Közlemények, a Tér és Társadalom és a Korall szerkesztőbizottságának. -
Wissenschaftlicher Berater des Budapester Instituts des Zentrums für Regionale Forschungen der Ungarischen Akademie der Wissenschaften (MTA). Er ist ein herausragender Vertreter der ungarischen Siedlungsgeographie und der ungarischen historischen Geographie. Er wirkte bei der Zusammenstellung des Nationalatlas Ungarns mit und ist Mitglied des Redaktionsausschusses der Fachzeitschrift Geographische Mitteilungen.

Kapcsolódó termékek

Japán politika (Századvég Kiadó)

Szerző:

Internetes ár 3 675 Ft

db

Részletek

Általános szociológiai szöveggyűjtemény jogászoknak

Szerző: Meleg Csilla

Internetes ár 4 224 Ft

db

Részletek

A magyar-szlovák határ menti kapcsolatok esélyei

Szerző: Mezei István

Internetes ár 0 Ft

db

Részletek

Law, Religion and Rhetoric in Ciceros Pro Murena

Szerző: Nótári Tamás

Internetes ár 3 984 Ft

db

Részletek

Európa végnapjai (Kairosz Kiadó)

Szerző:

Internetes ár 2 800 Ft

db

Részletek

Hiszem vagy tudom? (Typotex Kiadó)

Szerző:

Internetes ár 2 100 Ft

db

Részletek

Pécs Lexikon I-II. kötet

Szerző:

Internetes ár 24 990 Ft

db

Részletek
Keresés
ÚJDONSÁGOK
Dialóg Life


Könyvesboltjaink

Dialóg Eötvös és

HVG-ORAC Könyvesbolt

1053 Budapest, Károlyi u. 17.
Telefon: 06-1-269-95-33
E-mail: nemeth.istvan@dialogcampus.hu
Nyitvatartás: hétfőtől péntekig: 10.00–18.00-ig

 

Dialóg Kaptár Könyvesbolt

7622 Pécs, Universitas u. 2/a
(a Tudásközpont mélyföldszintjén)
Telefon: 06-72-501-630
E-mail: kaptar@dialogcampus.hu
Nyitvatartás: hétfőtől péntekig: 9.00–12.00-ig és 12.30–17.30-ig





Hírlevél

Online
ügyfélszolgálat